Vorsicht bei synthetischen Schlafmitteln: 5 Tipps, die wirklich helfen

Vor zwei Jahren ist Kathrin noch jeden Abend ruhig und fest ins Land der Träume weggeschlummert. Schlafen war für sie nie ein Problem. Nur: Vor 10 Monaten sah das plötzlich ganz anders aus.

Wenn sie ihre Augen abends schloss und ausnahmsweise mal direkt einschlief, dann wachte sie nach wenigen Stunden hellwach auf und kam nicht mehr zur Ruhe. Oder sie schlief gar nicht erst ein. Selbst nach einem intensiven, stressigen Tag.

Dank eines Tipps fand sie die Rettung - dachte sie zumindest: Eine Weile lang haben synthetische Schlafmittel sie jede Nacht begleitet. Aber welchen Preis zahlte sie dafür? Auf Dauer haben sich die Schlafprobleme nur verschlimmert. Mit dem schlechten Gefühl, jeden Tag diese Schlafpillen nehmen zu müssen, ging Kathrin ins Bett. Immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, ob sie die einzige ist. Alle anderen sind immer ausgeruht und fit...

Geschichten wie Kathrins haben wir schon so viele gehört und uns gefragt: Können wir mit unserem Wissen über Pflanzenwirkstoffe und die menschliche Biochemie helfen?

Wir glauben an eine ganzheitliche Herangehensweise: Mit kleinen Veränderungen im Alltag in Kombination mit unserem natürlichen Schlafmittel Flora-Night Orange haben wir auch Kathrin zum Erfolg geführt.

Jetzt Flora-Night sichern

Was kann man also genau tun? Wir haben 5 Tipps für einen ruhigen Schlaf - manch einer kann damit ganz schnell Abhilfe schaffen, andere brauchen etwas mehr Routine und Unterstützung.

Hier sind unsere Tipps zum Ausprobieren:

Tipp # 1: Weg mit synthetischen Schlafmitteln! Sie fallen unter die Psychopharmaka und es ist bewiesen, dass sie auf lange Zeit die Struktur des Schlafes nachhaltig stören. Pflanzliche Mittel wie unser Flora-Night Orange mit Melatonin, Hopfen, Baldrian und Melisse sind bessere Helfer.

Tipp # 2: Sich richtig ausrüsten und eine ruhige Atmosphäre schaffen: Nicht nur eine festgelegte Routine vorm Ins-Bett-Gehen kann helfen. Auch eine Schlafmaske und die richtige Temperatur (am besten nicht zu warm) können im Schlafzimmer helfen.

Tipp # 3: Jeden Tag zur gleichen Uhrzeit ins Bett: Statt stundenlang wach im Bett zu liegen, kann ein natürliches Schlafmittel wie unser Flora-Night Orange dabei helfen, die Einschlafzeit zu verkürzen. So konnte auch Kathrin einfacher ihre Schlafroutine in Ordnung bringen, ohne sich zu zwingen, immer zur gleichen Zeit ohne Müdigkeit ins Bett zu steigen.

Tipp # 4: Ab einer bestimmten Uhrzeit heißt es: Weg von Handy, Fernseher, Laptop & Co. Wir wissen alle, dass blaues Licht von Screens uns wach hält - trotzdem ist es gar nicht so einfach, die Finger davon zu lassen. Aber es ist wichtig für unseren gesunden Schlaf!

Tipp # 5: Schlafstörungen ganzheitlich angehen: Nicht in die Falle tappen, nur ein oder zwei Tipps zu befolgen - das Beste ist, wenn man mehrere Schlaf-Tipps kombiniert. Wer die Tipps befolgt und mit einem natürlichen Schlafmittel wie Flora-Night gemeinsam umsetzt, hat am meisten Erfolgschancen!

Auch Kathrin hat mit dieser Kombination zu ihrem gesunden Schlafrhythmus wie vor 2 Jahren zurückgefunden.

Jetzt Flora-Night sichern

In diesem Sinne wünschen wir eine angenehme Nachtruhe und hoffen, dass unser Flora-Night Orange noch mehr Menschen wie Kathrin helfen kann, wieder die Kontrolle über ihren Schlaf zu bekommen - und ruhig zu träumen.