Hyaluronsäure – Dein Geheimtipp gegen Falten?

Hyaluronsäure – Dein Geheimtipp gegen Falten?

Wusstest du, dass die Regenerationsfähigkeit deiner Haut bereits ab dem 25. Lebensjahr deutlich abnimmt? Das führt leider zu Faltenbildung und einem Verlust der Spannkraft deiner Haut. Verantwortlich dafür ist vor allem die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure, welche mit zunehmenden Alter langsam abnimmt. Deswegen wollen wir dir heute einen genaueren Einblick in das Thema Hyaluronsäure geben und deine ungeklärten Fragen beantworten. Viel Spaß beim Lesen!

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein komplett natürlicher Bestandteil deines Bindegewebes. Es handelt sich dabei um ein Molekül, welches das bis zu 1000 - fache seines Gewichts an Feuchtigkeit binden kann und damit als Feuchtigkeitsspeicher deines Körpers dient. Dabei befindet sich ca. 50 % der Hyaluronsäure in deiner Haut. Dort hat sie eine stützende, aufpolsternde und elastine Wirkung und kann nebenbei auch noch freie Radikale abfangen. Außerdem wirkt Hyaluronsäure entzündungshemmend.

Ein weiterer sehr großer Teil des körpereigenen Hyaluron befindet sich in deinen Gelenken. Dort sorgt es für die klassische „Gelenkschmiere” und damit dafür, dass du deine Gelenke ohne Schmerzen und geschmeidig bewegen kannst.

Hyaluronsäure findet einerseits Anwendung in der Behandlung von Arthrose und weiteren Erkrankungen der Gelenke. Beispielsweise wird die Substanz in die Knie gespritzt und soll dort die Gleitfähigkeit der Gelenkflüssigkeit verbessern.

Andererseits wird Hyaluronsäure in der Kosmetik verwendet, mehr dazu erklären wir dir im Folgenden.

Da Hyaluronsäure ein körpereigener Stoff ist, gibt es keine allergischen Reaktionen oder Nebenwirkungen.

Warum ist Hyaluronsäure in der Kosmetik so beliebt?

Wie bereits beschrieben, nimmt der Hyalurongehalt der Haut mit zunehmendem Alter stark ab. Dieser Prozess beginnt bereits ab 25 Jahren. Im Alter von 50 Jahren sind die Depots des ursprünglichen Hyaluronsäure-Gehaltes deiner Haut bereits um 50 % reduziert. Als Folge wird die Haut trocken, kraftlos und sie verliert deutlich an Spannkraft. Besonders Krähenfüße und eingefallene Wangen sind häufig ein Anzeichen eines Hyaluronmangels.

Zum Glück ist es heute möglich, diesen so wichtigen Stoff von außen zuzuführen und so einen Mangel zu bekämpfen. Welche Möglichkeiten es dabei gibt, erklären wir dir im Folgenden.

frau-haut-haare

Welche Möglichkeiten der Hyaluronsäure-Aufnahme gibt es?

Hyaluronsäure in Kosmetika

Wenn du Kosmetika mit Hyaluronsäure verwendest, zeigt sich die Wirkung häufig recht schnell. Das Problem ist hierbei jedoch, dass das Hyaluron nur so lange wirkt, wie die Cremes oder Gels aufgetragen werden. Sobald du mit dem Auftragen aufhörst, verliert deine Haut wieder an Spannkraft und der Effekt verfliegt.

Häufig kann die Haut die enthaltenen Inhaltsstoffe nicht komplett absorbieren und die erwünschte Wirkung bleibt so schnell wieder aus. Außerdem reagieren viele Menschen auf andere Inhaltsstoffe dieser Cremes und Gels allergisch und so wird aus der gewünschten glatten und kraftvollen Haut schnell ein unschöner Ausschlag oder Juckreiz.

Des Weiteren sind viele Kosmetika immer noch nicht vegan und so werden die Inhaltsstoffe unter grauenhaften Bedingungen an Tieren getestet.

Hyaluronsäure spritzen

Diese wirklich schmerzhafte Anwendung wird in der Regel von einem Dermatologen durchgeführt. Nur dann kann man sicher sein, dass das Produkt eine optimale medizinische Qualität besitzt und korrekt injiziert wird.

Bei diesem Verfahren werden kleine Mengen Hyalurongel in die betroffenen Stellen gespritzt. Nach dem Eingriff ist sofort eine Veränderung sichtbar. Das Ergebnis hält oft für mehrere Monate, ist jedoch mit sehr hohen Kosten verbunden. Die Behandlungskosten starten häufig bei 250 €. In seltenen Fällen kann es zu einer Verletzung von Blutgefäßen kommen.

Hyaluronsäure-Kapseln

Wenn du auf eine schmerzhafte Anwendung verzichten und das Hyaluron nicht nur oberflächlich auftragen möchtest, empfehlen wir dir Hyaluronsäure in Kapselform.

Hier ist eine längere Anwendung nötig, dafür kommt aber auch die Gesamtheit des enthaltenen Hyalurons an den betroffenen Stellen an. Wichtig ist dabei, dass die Kapseln mindestens eine Tagesdosis von 200 mg enthalten; gerne auch mehr. Nur so kann die Hyaluronsäure optimal wirken und im Körper verteilt werden.

Die Einnahme über Kapseln zeichnet sich dadurch aus, dass sie keine Nebenwirkungen oder sonstige Gefahren mit sich bringt. Achte aber darauf, keine unterdosierten Produkte zu kaufen, denn diese finden sich auf dem Markt leider zuhauf.

Wenn es dir wichtig ist, dir ein besonders hochwertiges Produkt zu einem fairen Preis zuzulegen, dann möchten wir dir Flora-Beauty vorstellen.

Flora-Beauty

Flora-Beauty kann seine Stärken besonders bei der Dosierung ausspielen. Es weist mit seinen 350 mg Hyaluronsäure nicht nur eine sehr hohe Tagesdosis auf, sondern vereint gleichzeitig eine Vielzahl anderer Wirkstoffe in sich.

So ist in Flora-Beauty auch das Coenzym Q10 enthalten. Dieses hat sich vor allem im Bereich des Anti-Aging und im Kampf gegen Falten einen Namen gemacht. Nicht verwunderlich, da auch die Q10-Konzentration im Gewebe mit steigendem Alter deutlich abnimmt. Zusätzlich hat das Coenzym Q10 eine stark antioxidative Wirkung. 

Abgerundet wird Flora-Beauty von einem umfangreichen Vitamin- und Mineralstoffspektrum. Das enthaltene Vitamin C trägt beispielsweise zu einer normalen Kollagenbildung und somit zu einer normalen Funktion der Haut bei. Zink, Kupfer und Biotin lassen deine Haare und Nägel strahlen.

Wenn du wissen möchtest, was Flora-Beauty so besonders macht, dann besuche gern unsere Produktseite auf Floranutris.

Die Natur liegt uns am Herzen. Deswegen möchten wir dich zum Schluss noch darauf hinweisen, dass Flora-Beauty ein veganes und 100 % natürliches Produkt ist. Frei von Gluten, ohne Gentechnik und made in Germany.

Kundinnen-Meinungen zu Flora-Beauty:

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Hyaluronsäure ist ein komplett natürlicher Bestandteil deines Bindegewebes. Es handelt sich dabei um ein Molekül, welches das bis zu 1000 - fache seines Gewichts an Wasser binden kann und damit als Feuchtigkeitsspeicher deines Körpers dient.
  • Als Folge eines Hyaluronmangels wird die Haut trocken, kraftlos und sie verliert deutlich an Spannkraft.
  • Kosmetika wie Cremes und Gels können einen Hyaluronmangel nur oberflächlich bekämpfen. Das Spritzen von Hyaluronsäure ist hingegen sehr kostspielig und nicht ungefährlich.
  • Hyaluronsäure-Kapseln mit mindestens 200 mg bieten eine günstige und sehr gute Alternative.
    • Sie wirken von innen.
    • Die Hyaluronsäure wird perfekt im ganzen Körper verteilt.
    • Keine Schmerzen oder Risiken.
  • Wir empfehlen dir Flora-Beauty. Es kann seine Stärken besonders bei der Dosierung ausspielen. Es weist mit seinen 350 mg Hyaluronsäure nicht nur eine sehr hohe Tagesdosis auf, sondern vereint gleichzeitig eine Vielzahl anderer Wirkstoffe in sich. 

Flora-Beauty