Crash-Diäten? Bloß nicht! - 3 Gründe, warum sie schädlich sind

Möchtest du so schnell wie möglich abnehmen? Dann bist du bestimmt schon auf sogenannte Crash-Diäten oder Blitz-Diäten gestoßen. In Zeitschriften und im Internet werden die absurdesten Sachen versprochen: 

„8 Kilo in einer Woche abnehmen!”

„Die schnellste Diät der Welt!“

„Weihnachtsspeck weg in 5 Tagen!“

Solche Aussagen erscheinen erst einmal sehr verlockend. Aber ganz ehrlich? 

Crash-Diäten funktionieren nicht. 

Und selbst wenn du mit solchen Diäten wirklich einen schnellen Gewichtsverlust erreichen würdest, dann nur mit großen Nachteilen und Nebenwirkungen.

Was sind Crash-Diäten eigentlich? 

  • Bei Crash-Diäten werden für ein paar Wochen viele Lebensmittel verboten, meistens sogar ganze Lebensmittelgruppen.
  • Die striktesten Crash-Diäten sind Mono-Diäten, bei denen nur ein einziges Lebensmittel oder Getränk erlaubt ist (zum Beispiel Ananas-Diät, Molke-Diät, Formula-Diät, Kohlsuppen-Diät).
  • Die Kalorienzufuhr wird drastisch reduziert, in der Regel auf unter 1.000 kcal am Tag.

Eigentlich sollte dich schon der Name skeptisch machen. „Crash“ kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Absturz, Unfall oder Zusammenbruch. Es klingt doch nicht gerade vielversprechend, deinen Körper einem Crash auszusetzen, oder?

 

Wir haben für dich 3 Gründe zusammengefasst, warum wir uns gegen Crash-Diäten aussprechen. Am Ende gibt es natürlich auch unsere Empfehlungen, wie du ohne Crash-Diäten abnehmen kannst.

1) Crash-Diäten sind sehr schädlich für deinen Körper

Bei drastischer Kalorienreduktion gerät dein Körper in den Hungerstoffwechsel. Viele wichtige Prozesse werden auf „Sparflamme“ heruntergefahren, was langfristig sehr ungesund ist. 

Du fühlst dich schlapp, frierst schnell und schläfst schlechter. All das sind Warnsignale deines Körpers, dass er mehr Nahrung benötigt.

Makronährstoffmangel

Mit Crash-Diäten riskierst du einen gefährlichen Nährstoffmangel. 

Zu wenig Eiweiß

Auf der Ebene der Makronährstoffe fehlen dir Eiweiße, wodurch deine Muskeln abgebaut werden. Der Gewichtsverlust, den du auf der Waage siehst, ist also leider meistens eher aus Wasser- und Muskelverlust zusammengesetzt. 

Beim Abnehmen solltest du aber unbedingt deine wertvolle Muskelmasse erhalten und stattdessen wirkliches Fett abbauen. Dies erreichst du durch eine ausreichende Proteinzufuhr von 1,5 - 2 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Zur optimalen Ergänzung empfehlen wir dir unser Floraprotein. 

zum Floraprotein

Floraprotein alle Sorten

Low Fat

Viele Crash-Diäten verbieten auch Fette. Es scheint nachvollziehbar, dass man durch das Weglassen von Fett schnell abnehmen kann, da Fette besonders viele Kalorien haben.

Jedoch sind einige Fette essenziell, also lebensnotwendig. Dazu zählen Omega-3-Fettsäuren. Sie wirken in deinem Körper entzündungshemmend und regulieren deinen Hormonhaushalt. Deshalb kann besonders bei chronischen Erkrankungen eine gänzlich fettfreie Diät gefährlich sein. 

zum V-Omega 3

Mikronährstoffmangel

In Crash-Diäten kommt es auch schnell zu einem Mangel an Mikronährstoffen. Dazu zählen Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.

Mikronährstoffe spielen eine tragende Rolle für viele Funktionen deines Körpers. Sie wirken positiv auf deinen Stoffwechsel, dein Immunsystem und deinen Hormonhaushalt ein.

Einen Mangel bemerkst du häufig erst zeitversetzt, zum Beispiel an trockener Haut, spröden Haaren und Nägeln. Außerdem zeigen sich Mangelerscheinungen durch diffuse Symptome wie

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Schwächegefühl
  • erhöhte Infektanfälligkeit

2) Crash-Diäten frustrieren dich unnötig

Eigentlich würdest du gerne mit deinen Freunden essen gehen, aber die Diät erlaubt das nicht? Du hast abends quälenden Hunger, aber darfst nichts mehr essen, weil du schon die vorgeschriebenen Tageskalorien erreicht hast?

Nicht nur körperlich, auch psychisch belasten dich Crash-Diäten.

Verbote führen zu Stress

Durch die Verbote kann ein richtiger Teufelskreis entstehen. Die Anstrengung und Frustration führen dazu, dass in deinem Körper Stresshormone wie Cortisol ausgeschüttet werden. Cortisol wiederum ist hinderlich beim Abnehmen. Je höher der Cortisolspiegel in deinem Körper ist, desto mehr lagert dein Körper Fett ein.

Heißhunger

Eine stark einseitige Ernährung führt außerdem dazu, dass du Heißhunger bekommst. Dein Körper signalisiert dir damit, dass er für eine ausreichende Nährstoffversorgung mehr verschiedene Lebensmittel braucht. Nach den Regeln der Diät darfst du aber nur wenige ausgewählte Lebensmittel essen. Den Heißhunger immer wieder zu ignorieren kostet dich viel Kraft. 

Ungesundes Verhältnis zum Essen

Ein weiteres Problem besteht darin, dass die in einer Diät verbotenen Lebensmittel als besonders wertvoll angesehen werden. Sobald du die Diät beendest, besteht das Risiko, dass du bei diesen Lebensmitteln komplett über die Stränge schlägst und dich nicht bremsen kannst. Dadurch entwickelst du ein ungesundes Verhältnis zum Essen, das ständig zwischen Verzicht und Maßlosigkeit schwankt. 

3) Crash-Diäten führen zum Jo-Jo-Effekt

Du hast bis hierhin gelesen, dass Crash-Diäten wirklich schädlich für dich sind. 

Vielleicht überlegst du aber trotzdem nur einmal, „ausnahmsweise“, vor dem Sommerurlaub eine radikale Diät zu machen. 

Bitte sei dir immer der Konsequenzen bewusst. Neben dem Nährstoffmangel und der psychischen Belastung gibt es ein drittes großes Problem bei Crash-Diäten: den Jo-Jo-Effekt.

Nur 20 % halten ihr Gewicht nach der Diät

Das Gewicht, das du während der Diät verlierst, nimmst du nach der Diät wieder zu - und meistens sogar noch mehr. Studien zufolge können nur 20 % der Menschen nach einer Diät ihr Gewicht halten. Die anderen 80 % nehmen wieder zu, ein Teil von ihnen sogar mehr, als sie ursprünglich abgenommen hatten.

Gewichtsschwankungen sind schädlich für deine Gesundheit

Das Auf und Ab deines Gewichts mag für dich in erster Linie ein ästhetisches Problem sein, ganz unbemerkt betrifft es aber vor allem deine Gesundheit. 

Die aktuelle Forschungslage zeigt, dass insbesondere die erneute Zunahme von Gewicht nach einer Abnahme - also der bekannte Jo-Jo-Effekt - schädlich für das Herz-Kreislauf-System ist und das Diabetes-Risiko erhöhen kann. 

Außerdem wird bei jeder Gewichtszunahme viszerales Bauchfett eingelagert, das besonders gesundheitsgefährdend ist. Diese negativen Folgen zeigen sich übrigens schon bei Gewichtsschwankungen ab ca. 5 Kilogramm.

Crash-Diäten führen erst zur Gewichtsabnahme, nach ein paar Wochen siehst du auf der Waage aber den Jojo-Effekt.

Was du kurzfristig tun kannst

Was kannst du also kurz vor dem Urlaub tun? Wir empfehlen dir, nicht in Panik zu verfallen. Wenn du nur noch ein paar Tage Zeit hast, ist es viel effektiver, deine positive Ausstrahlung zu stärken als noch krampfhaft abnehmen zu wollen. 

Sicherlich kennst du diese Menschen, die alle in ihren Bann ziehen, „obwohl“ sie keine Traumfigur haben? Vielleicht überzeugen sie dich mit ihrem einnehmenden Lächeln? Oder mit ihrem Humor?

Solch eine Ausstrahlung beruht in erster Linie darauf, dass diese Menschen glücklich und zufrieden mit sich selbst sind - und zwar völlig unabhängig von ihrem Gewicht. 

Deine Ausstrahlung verbessern

Auch du kannst diese Ausstrahlung gewinnen, indem du deine negativen Gedanken von deiner Figur weg lenkst und dich auf die Dinge fokussierst, die dich glücklich machen. 

Natürlich ist das Umlenken von Gedanken ein langer Prozess, aber schon kurzfristig kannst du kleine Erfolge erzielen und für einen Anstieg deiner Zufriedenheit sorgen. 

Kleine Übung

Nimm dir einen Moment Zeit und beantworte folgende Fragen für dich:

  • Was kannst du besonders gut? 
  • Für welche Fähigkeiten bekommst du häufig Komplimente?
  • Was macht dir richtig Spaß? 
  • Worin kannst du dich komplett verlieren und die Zeit vergessen?
  • Womit kannst du deinen Freunden und deiner Familie eine Freude bereiten?

Nach der Beantwortung dieser Fragen fällt dir sicher auf, dass du dich über viel mehr als dein Gewicht und deine Figur definieren kannst. Wenn du zusätzlich zu diesen positiven Gedanken noch dein strahlendstes Lächeln aufsetzt, wirst du auf den Urlaubsfotos toll aussehen!

Wie du langfristig abnehmen kannst

Mache dir bewusst, dass Abnehmen kein Sprint, sondern ein Marathon ist. 

Eine gesunde Gewichtsabnahme liegt zwischen 0,5 und 1 kg pro Woche. Wenn du mehr abnimmst, kannst du dir beinahe sicher sein, dass du viel Wasser und leider auch Muskeln verlierst und nicht nur reines Körperfett.

Wenn du zugenommen hast, ist das wahrscheinlich über mehrere Monate oder sogar Jahre geschehen. Ebenso wirst du auch zum Abnehmen einige Monate brauchen, je nachdem, was dein Ziel ist. 

Freu dich aber darauf, dass du dein Wunschgewicht dann ganz einfach halten kannst, wenn du langsam genug abnimmst, da du so dem Jo-Jo-Effekt ausweichst.

Iss nicht zu wenig

Der wichtigste Punkt zum Abnehmen ist, dass du nicht zu wenig isst. Um gesund Gewicht zu verlieren und es langfristig zu halten, sollte deine Kalorienzufuhr zwischen deinem Grundumsatz und deinem Gesamtumsatz liegen.

Bitte iss niemals unter deinem Grundumsatz. Diese Menge ist das absolute Minimum, das dein Körper braucht, um alle Funktionen aufrecht zu erhalten. 

Solange du mit deiner Kalorienzufuhr unter deinem Gesamtumsatz bleibst, nimmst du ab.

Iss frische, naturbelassene Lebensmittel

Setze auf frische, möglichst unverarbeitete Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide. An diesen Lebensmitteln kannst du dich satt essen, ohne zuzunehmen. Auch Nüsse und andere pflanzliche Fette sind sehr gesund, wegen der vielen Kalorien solltest du diese aber nur in Maßen genießen.

Reduzieren solltest du hingegen tierische Lebensmittel, vor allem, wenn sie sehr fettreich sind. Auch stark verarbeitete Lebensmittel wie Fertigprodukte und Süßigkeiten sollten seltener auf deinem Speiseplan stehen.

Mach keine Crash-Diäten, sondern setze auf naturbelassene Lebensmittel wie Gemüse, Pilze und Tofu

Indem du eine ausreichende Menge gesunder Lebensmittel isst, regst du deinen Stoffwechsel an

Komm in Bewegung

Dazu hast du aber noch eine zweite Stellschraube. Du kannst dich mehr bewegen und so mehr Kalorien verbrennen. Nicht nur Sport, sondern auch die Alltagsbewegung spielt eine große Rolle. Versuche, deinen Alltag aktiver zu gestalten, indem du viel läufst, Fahrrad fährst und Treppen steigst.

Mit einem aktiveren Stoffwechsel wird dir das Abnehmen leichter fallen. 

Reg deinen Stoffwechsel mit Bitterstoffen an

Neben den schon genannten Tipps haben wir noch einen weiteren für dich: Es gibt pflanzliche Wirkstoffe, die deinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregen können. Dazu zählen die Bitterstoffe in grünem Tee. In unserer Stoffwechsel-Formel sind, zusätzlich zum Grüntee-Extrakt, drei weitere pflanzliche Stoffe enthalten, die die stoffwechselankurbelnde Wirkung verstärken. 

zur Stoffwechsel-Formel

Stoffwechsel-Formel

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Crash-Diäten locken dich mit dem Versprechen, schnell abzunehmen.
  • Die starke Kalorienreduktion und die einseitige Ernährung in einer Crash-Diät bringen aber viele Nachteile mit sich.
  • Du riskierst einen Mangel an Eiweiß, wodurch deine Muskeln abgebaut werden. 
  • Auch ein Mangel an lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren ist nicht zu unterschätzen. 
  • Ebenso fehlen dir viele Mikronährstoffe, die in deinem Körper wichtige Funktionen erfüllen.
  • Crash-Diäten können dich auch psychisch belasten. Der starke Verzicht sorgt für Unzufriedenheit und Heißhunger. Außerdem fördert er eine ungesunde Beziehung zum Essen.
  • Besonders gefährlich ist der Jo-Jo-Effekt nach einer Crash-Diät. Es ist nicht nur frustrierend, das Gewicht wieder zuzunehmen, sondern auch gesundheitsgefährdend. Durch das Auf und Ab des Gewichts steigt das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie für die Einlagerung von viszeralem Fett.
  • Wir raten dir aus diesen Gründen dringend von Crash-Diäten ab, auch wenn du für einen bestimmten Anlass schnell Gewicht verlieren möchtest.
  • Um gesund abzunehmen und das Gewicht langfristig zu halten, musst du deine Ernährung und deine Gewohnheiten umstellen. 
  • Setze auf naturbelassene Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse und reduziere stark verarbeitete Lebensmittel wie Fertigprodukte und Süßigkeiten.
  • Durch Sport und Alltagsbewegung kannst du deinen Stoffwechsel ankurbeln und so leichter abnehmen.
  • Außerdem hilft dir unsere Stoffwechsel-Formel bei der Fettverbrennung. Die darin enthaltenen pflanzlichen Wirkstoffe erhöhen deine Vitalität und regen deinen Stoffwechsel an. 

zur Stoffwechsel-Formel

Stoffwechsel-Formel