Abnehmen im Schlaf - Zu schön, um wahr zu sein?

Abnehmen im Schlaf - Zu schön, um wahr zu sein?

Denkst du beim Stichwort Abnehmen sofort an stundenlanges Cardiotraining? Oder an den Verzicht auf alles, was du gerne isst?

Ist Abnehmen bei dir mit Anstrengung und Frust verkn√ľpft?

Dann haben wir gute Neuigkeiten f√ľr dich. Vielleicht brauchst du sogar das Gegenteil, n√§mlich mehr Entspannung und Ruhe.¬†

Stell dir vor, du könntest abends entspannt in dein Kissen sinken, schnell einschlafen, angenehm durchschlafen und morgens fit und ausgeruht aufwachen. Und ganz nebenbei hättest du sogar noch abgenommen!

Diese Geschichte klingt wie ein Märchen? Sie ist aber wissenschaftlich belegt!

Ausreichender und erholsamer Schlaf ist essenziell f√ľr deinen K√∂rper, wenn du abnehmen m√∂chtest. Wir erkl√§ren dir im Folgenden, warum das so ist.¬†

Noch ein kleiner Hinweis: Wir beziehen uns hiermit nicht auf das Di√§tkonzept ‚ÄěSchlank im Schlaf‚Äú, dem die ‚ÄěInsulin-Trennkost‚Äú zugrunde liegt. Dabei werden Kohlenhydrate am Abend verboten; daf√ľr soll das Fr√ľhst√ľck sehr kohlenhydratreich, aber proteinarm ausfallen.¬†

Dieses Diät-Konzept bringt - wie alle Diäten - viele Schwierigkeiten mit sich. Beispielsweise die starren Vorgaben, die vielleicht nicht zu deinen individuellen Präferenzen passen. 

Außerdem gibt es laut aktuellem Stand keinen wissenschaftlich belegten Grund, Kohlenhydrate und Eiweiß innerhalb von Mahlzeiten zu trennen. Es kann dadurch sogar zu Schwierigkeiten bei der Proteinaufnahme kommen, da die Ergänzungswirkung der biologischen Wertigkeit nicht zum Tragen kommt.

Unter anderem aus diesem Grund mahnt die Deutsche Gesellschaft f√ľr Ern√§hrung (DGE) auch zur Vorsicht gegen√ľber dem Abnehmen¬†mit der ‚ÄěSchlank im Schlaf‚Äú-Di√§t.

Stresshormone machen dich dick

Mehrere Studien weisen darauf hin, dass Menschen, die wenig schlafen, eher √ľbergewichtig werden als jene, die ausreichend schlafen.

Kein Wunder: Zu wenig Schlaf bringt den Hormonhaushalt deines Körpers durcheinander. Und dein Hormonhaushalt beeinflusst wiederum das Abnehmen.

Insbesondere das Stresshormon Cortisol spielt hierbei eine große Rolle. Cortisol ist der Gegenspieler zum Schlafhormon Melatonin. Wenn du nicht lange genug oder nicht tief genug schläfst, steigt dein Melatoninspiegel nicht ausreichend stark an. Dadurch verbleibt zu viel Cortisol in deinem Körper.

Cortisol ist f√ľr die vermehrte Einlagerung von Bauchfett verantwortlich. Es f√ľhrt vor allem zur Entstehung des besonders gesundheitssch√§dlichen, viszeralen Bauchfetts um deine Organe herum.

Dieses hormonaktive Fett kann viele negative Folgen mit sich bringen:

  • Insulinresistenz und Diabetes Typ 2
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • chronische Entz√ľndungen

Beim Abnehmen ist Cortisol einer deiner größten Feinde. Um Gewicht zu verlieren, solltest du also unbedingt auf ausreichend Schlaf und generell auf Stressreduktion im Alltag achten.

Wenn du Schwierigkeiten beim Einschlafen hast, empfehlen wir dir unser Flora-Night. Darin ist neben beruhigenden Pflanzenextrakten aus Baldrian, Melisse und Hopfen auch Melatonin enthalten, das deine Einschlafzeit verk√ľrzt. Au√üerdem enth√§lt Flora-Night Magnesium, um deine Muskeln und Nerven zu beruhigen sowie Neurotransmitter, die d√§mpfend auf das vegetative Nervensystem wirken. Flora-Night ist eine rein pflanzliche¬†Einschlafhilfe ohne Suchtgefahr.¬†

zu Flora-Night

Flora-Night Orange

Schlafmangel macht dich hungrig

Kennst du das auch? Wenn du in der Nacht zu wenig Schlaf bekommen hast, verbringst du den gesamten n√§chsten Tag in der N√§he des K√ľhlschranks. Gef√ľhlt st√ľndlich verlangt dein K√∂rper nach etwas zu essen, vor allem nach zuckrigen Snacks.¬†

Dieser Mechanismus ist eigentlich ein kluger Schachzug deines K√∂rpers. Da er nicht ausreichend regeneriert ist, kann er aus sich selbst heraus nicht genug Energie zur Verf√ľgung stellen und ben√∂tigt diese von au√üen. Er sch√ľttet vermehrt das Hungerhormon Ghrelin aus, um zu signalisieren, dass er mehr Nahrung braucht. Mit Schokolade und Gummib√§rchen wird deinem K√∂rper schnelle Energie in Form von Glukose zur Verf√ľgung gestellt.¬†

Jedoch ist das st√§ndige Snacken nat√ľrlich absolut nicht gut zum Abnehmen.

Außerdem wurde festgestellt, dass das Hormon Ghrelin den Stoffwechsel verlangsamt. Dein Körper verbrennt weniger Kalorien und deine Fettverbrennung wird heruntergefahren.

frau-isst-popcorn

Vielleicht geh√∂rst du auch zu den Menschen, die der Hei√ühunger nicht nur am n√§chsten Tag √ľberkommt, sondern bereits am sp√§ten Abend oder in der Nacht.¬†

Wenn du f√ľr eine wichtige¬†Abgabe bis sp√§t in die Nacht arbeitest, greifst du vermutlich auch dann zu hochkalorischen Lebensmitteln, um wach zu bleiben. Der Mechanismus deines K√∂rpers ist der gleiche wie im vorherigen Beispiel: Er versucht dadurch, mehr Energie bereitgestellt zu bekommen.

N√§chtliches Essen hindert dich am Abnehmen. Einerseits, weil du dadurch deine Tagesbilanz an Kalorien √ľbersteigst.¬†

Andererseits, weil du durch ständiges Essen deinem Körper - vor allem deiner Verdauung - nicht genug Ruhepausen gönnst. 

Hier spielt das Hormon Insulin eine Schl√ľsselrolle. Der Insulinspiegel sinkt √ľber Nacht, wenn du ausreichend lange Essenspausen einh√§ltst. Bleibt er hingegen zu hoch, erh√∂ht das nicht nur deinen Hei√ühunger, sondern auch dein Risiko f√ľr Diabetes Typ 2.

Zu wenig Schlaf = zu wenig Bewegung

Zu wenig Schlaf f√ľhrt nat√ľrlich dazu, dass du am n√§chsten Tag m√ľde bist.¬†

Diese M√ľdigkeit bringt neben dem Hei√ühunger noch weitere Probleme mit sich, die dir das Abnehmen erschweren.¬†

Je m√ľder du bist, desto inaktiver bist du. Wenn du dich im Halbschlaf auf den Weg zur Arbeit machst, ist die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering, dass du am Bahnhof die Treppe anstelle der Rolltreppe nimmst.¬†

Nach der Arbeit bist du so m√ľde, dass du nur noch nach Hause auf dein Sofa m√∂chtest. Eigentlich wolltest du ins Fitnessstudio gehen, aber dieses Vorhaben ist in weite Ferne ger√ľckt.¬†

M√ľdigkeit verringert deine Alltagsbewegung und deine Motivation, Sport zu machen. Dadurch sinkt dein Leistungsumsatz, also die Anzahl an Kalorien, die du √ľber deinen Grundumsatz hinaus verbrennst.¬†

Wenn du dann weiterhin deine gewohnten Mengen isst (oder sogar mehr, weil du m√ľde bist), ger√§tst du schnell in einen Kalorien√ľberschuss. Auf Dauer f√ľhrt das zu einer Gewichtszunahme.¬†

Im Schlaf regeneriert dein Körper

Der ber√ľhmte Sch√∂nheitsschlaf ist kein Mythos. Im Schlaf finden unz√§hlige Regenerationsprozesse in deinem K√∂rper statt.

Von der Zellerneuerung profitieren unter anderem deine Hautzellen, sodass dir ausreichend Schlaf eine frische, faltenfreie Haut zaubern kann.

Auch dein Stoffwechsel regeneriert sich im Schlaf. In einer Studie konnte gezeigt werden, dass Ausschlafen den Fettstoffwechsel normalisierte, wohingegen Schlafentzug zu erh√∂hter Fetteinlagerung f√ľhrte.

Auch daran ist der bereits beschriebene Hormonhaushalt beteiligt, der sich in der Nacht ausbalanciert. 

Wie du bereits weißt, empfehlen wir dir zum Abnehmen, neben Alltagsbewegung und Intervalltrainings (HIITs), auch Krafttraining. Auch hierbei spielt Schlaf eine entscheidende Rolle, denn deine Muskeln wachsen nicht während des Trainings, sondern in den Regenerationsphasen danach. Um mit Kraftsport einen schön geformten Körper zu erlangen, ist es also auch wichtig, dass du genug schläfst.

frau-schlafmaske-beauty-rest

Wie lange solltest du zum Abnehmen schlafen?

Die Frage nach der richtigen Schlafdauer lässt sich nicht pauschal beantworten. Die meisten Empfehlungen liegen bei 7 bis 8 Stunden pro Nacht. 

Es kommt haupts√§chlich darauf an, womit du dich wohl f√ľhlst.

  • Deine individuelle, optimale Schlafdauer kannst du am besten im Urlaub herausfinden, wenn du keinen Wecker stellen musst. Solltest du sehr √ľberm√ľdet von den vorangegangenen Tagen sein, holt dein K√∂rper vielleicht erst einmal Schlaf nach und du schl√§fst ohne Wecker 10 oder 11 Stunden. Nach ein paar Tagen pendelt sich dein K√∂rper dann auf den f√ľr dich passenden Wert ein.
  • Wenn du abends gut einschlafen kannst und morgens erholt wach wirst, hast du die richtige Stundenanzahl f√ľr dich gefunden.
  • Versuche dann, diese Stundenanzahl auch nach deinem Urlaub aufrecht zu erhalten. Auch wenn du viel zu tun hast und es gute Gr√ľnde zu geben scheint, warum du nicht ausreichend schlafen kannst: Gib deinem Schlaf eine hohe Priorit√§t.

Hoffentlich konnten wir dir in diesem Artikel zeigen, dass Schlaf nicht nur f√ľr deine allgemeine Gesundheit, sondern auch auf dem Weg zu deinem Wunschgewicht ein wichtiger Faktor ist.

Mit ausreichend n√§chtlicher Erholung wird das vermeintliche M√§rchen vom Abnehmen im Schlaf f√ľr dich bald zur Realit√§t.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Neben gesunder Ern√§hrung und viel Bewegung ist auch ausreichend Schlaf wichtig, wenn du abnehmen m√∂chtest.
  • Schlafmangel wirkt sich aus vielen Gr√ľnden ung√ľnstig auf dein Gewicht aus.
  • Zu wenig Schlaf und zu viel Stress erh√∂hen die Konzentration des Hormons Cortisol im K√∂rper. Cortisol ist mitverantwortlich f√ľr das Einlagern von Fett, vor allem in deinem Bauchraum.
  • Wenn du nicht ausreichend schl√§fst, √ľberkommt dich Hei√ühunger. Dein K√∂rper versucht mit dem Verlangen nach S√ľ√üem, den Energiemangel auszugleichen.¬†
  • Auch sehr sp√§tes Essen, wenn du deinen Rhythmus bis in die Nacht hinein verschiebst, steht dir beim Abnehmen im Weg. Dabei geht es nicht um sinnlose Regeln wie ‚ÄěKeine Kohlenhydrate nach 18 Uhr‚Äú, sondern um die Gesamtkalorienbilanz. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die l√§nger wach bleiben, durchschnittlich mehr Kalorien zu sich nehmen.
  • Wenn du m√ľde bist, wirst du dich im Alltag vermutlich weniger bewegen und au√üerdem weniger motiviert sein, zum Sport zu gehen. Mit zu wenig Bewegung erschwerst du dir das Abnehmen zus√§tzlich.
  • Im Schlaf finden wertvolle Regenerationsprozesse in deinem K√∂rper statt. Deine Zellen erneuern sich und dein Stoffwechsel ‚Äěerholt‚Äú sich √ľber Nacht. Auch Muskelwachstum geschieht haupts√§chlich, w√§hrend du schl√§fst.
  • Um leichter abzunehmen, brauchst du ausreichend Schlaf. Wenn du Schwierigkeiten beim Einschlafen hast, empfehlen wir dir unser Flora-Night. Darin sind neben beruhigenden Pflanzenextrakten aus Baldrian, Melisse und Hopfen auch Melatonin, Magnesium, Glycin und L-Theanin enthalten. Diese nat√ľrlichen Stoffe verk√ľrzen deine Einschlafzeit und sorgen f√ľr eine angenehme Nachtruhe.

zu Flora-Night

Flora-Night Orange